Titel:
Praktische Arzneimittellehre für Thierärzte
Personen:
Hertwig, Carl Heinrich Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN734635443/693/
681

setzbarkeit der organischen Materie bedingt und zugleich
die Resorption derselben sehr begünstiget; die Abson
derungen erfolgen reichlicher und besonders wird der
Urin in grösserer Menge und von mehr wässeriger Be
schaffenheit entleert; zugleich verlieren die abgesonder
ten Säfte ihren Gehalt an Säure und werden vorwaltend
alkalisch. Letzteres ist vorzüglich wahrnehmbar am Urin,
mit welchem ein grosser Theil der eingegebenen alkali
schen Stoffe, jedoch mit Kohlensäure und andern Säu
ren zu Salzen umgewandelt, wieder aus dem Körper
ausgeschieden wird, daher sich in ihm auch gewöhnlich
ein starker Bodensatz von diesen Stoffen bildet.
Werden die alkalischen Mittel im verdünnten Zu
stande durch längere Zeit in reichlicher Gabe angewen
det, so stören sie die Verdauung und Assimilation be
deutend, vermindern den Appetit, verursachen Durch
fall, wässerigte Beschaffenheit und dunklere Färbung des
Blutes, Aufgedunsenheit des Zellgewebes, Schlaffheit,
Mürbigkeit und Schwäche in den Muskeln und Blutge
fässen, und Verminderung der Irritabilität. Zuletzt folgt
eine allgemeine Uebelsäftigkeit, Faulfieber und zuweilen
der Tod.
Eine eigenthümliche und direkte Wirkung auf das
Nervensystem, die man den Alkalien im Allgemeinen
auch zuschreibt, habe ich von ihrer innerlichen Anwen
dung bei Thieren nur allein von Ammoniak bemerken
können. — Bei Injektionen in die Venen wirken diese
Mittel auf ähnliche Weise wie bei innerlicher Anwen
dung, aber viel schneller und heftiger, und zu grosse Ga
ben verursachen durch schnelle Zersetzung des Blutes
und durch Ueberreizung oft sehr plötzlich den Tod.
Aeufserlich wirken die sehr verdünnten alkalischen
Mittel eigenthümlich die bildende Thätigkeit der Haut
gelind erregend und die Absonderung der Hautdrüsen
vermehrend.
Die Wirkung der reinen Erden stimmt zum Theil
uiit der eben angedeuteten Wirkung d r Alkalien über-

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66