Titel:
Praktische Arzneimittellehre für Thierärzte
Personen:
Hertwig, Carl Heinrich Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN734635443/805/
tum nigrum, Aethiops martialis) ist in seinen Wirkun
gen der Eisenfeile fast ganz gleich zu stellen. Es macht
den grösstenThpil des Hammerschlages aus und letz
terer kann daher, wenn er frei von fremdartigen Be
standtheilen und fein pulverisirt ist, ganz wie djeEisen-
fejle und wohlfeiler als diese, benutzt werden. — Das
sog, L(isqhwasser, welches voii Vielen für ein sehr
wirksames, stärkendes und gelind zusammenziehendes
Mittel gehalten, und innerlich gegen Durchfall, Harnruhr
n- a. mit übermässiger Ab- und Aussonderung verbun
dene Krankheiten) äusserlich aber gegen Piepbackeu,
Ausdehnung der Sehnen u. dergl. Fehler empfohlen ist,
soll ebenfalls Eisen im oxydulirteii Zustande enthalten;
nach unsern wiederholten und genauen Untersuchungen
mit den besten Reagentien, fand sich jedoch in dein recht
gut bereiteten Löschwasser nicht die geringste Spur von
Eisen,
5, Schwefeleisen, Stahlseilwefel. Ferrun} sulphuratum,
Sulphur chalybeatum.
§. 633.
Verbindungen des Eisens mit dem Schwefel koin-,
men in verschiedenen Verhältnissen in der Natur vor;
das als Arzneimittel gebräuchliche Schwefeleisen wird
aber gewöhnlich durch Zusammenschmelzen der beiden
Mineralien gebildet, und enthält gegen 63 Th. Eisen und
37 Th. Schwefel,
Die Wirkungen dieses Mittels sind grösstenteils die
selben, welche von dem gefeilten Eisen (§. 630) entstehen,
zum Theil aber stimmen sie auch mit denen des Schwe
fels (§. 496) überein, In wie weit das Schwefelwasser
stoffgas (§. 570, Anmerk.), welches bei der innerlichen
Anwendung des Stahlschwefels, durch die Einwirkung
des sauren Magensaftes auf ihn, sich jederzeit entwickelt,
Abweichungen von diesen Wirkungen bedingt, —- ist
noch nicht gehörig erforscht. — Von der Eisenfeile
scheint sich der Slahlschwefcl in der Wirksamkeit voi>

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66