Titel:
Praktische Arzneimittellehre für Thierärzte
Personen:
Hertwig, Carl Heinrich Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN734635443/810/
Acusscrlich kann der Eisenvitriol als zusammenzie
hendes, austrocknendes Mittel gegen Piephacken, Gallen
und Ausdehnungen der Bänder nach Verrenkungen, —
ebenso gegen stark nässende Hautausschläge, gegen zu
starke Eiterung und lockere Granulation in Wunden
und Geschwüren, gegen asthenische Augenenlzündungcn,
gegen Schleimflüsse u. dgl. angewendet werden, — je
doch auch hier nur dann, wenn Atonie den Grundcharak-
1er dieser krankhaften Zustände bildet. Ehemals wurde
cs auch als blutstillendes Mittel benutzt, — kann aber nur
bei parenchymatösen Blutungen etwas leisten.
§. 636.
Man giebt den Eisenvitriol innerlich Pferden und
Rindvieh zu zjj bis Zj, Schafen und Schweinen zu 5 bis
20 Gr., und Hunden zu 1 bis 6 Gr., täglich 2 bis 3-
mal, mit Zusätzen von bittern, aromatischen, flüchtigen
und narkotischen Mitteln (besonders bei Durchfällen mit
Opium), und in jeder, für die vorhandene Krankheit
passenden Form. — Verbindungen mit gerbstoffhaltigen
Mitteln sind hier noch weniger passend, als bei den übri
gen Eisenpräparaten.
Zum äufserlichcn Gebrauche benutzt man den Ei
senvitriol meistens in Auflösungen, die man nach dein
Grade der Schlaffheit in verschiedener Conzentration,
und nach dem Grade der Reizlosigkeit bald in blossem
Wasser, bald in aromatischen Infusionen und mit Zu
satz von Spiritus (Wein) u. dgl. macht. Zur Anwen
dung auf die Augen nimmt man 3 bis 8 Gr., für die
Schleimhaut 6 bis 10 Gr., und für die Haut und andere
Gebilde 10 bis 30 Gr. auf Zj Flüssigkeit. Die Anwen
dung geschieht als Waschung, Bähung, Einspritzung u.
s. w. — Zuweilen wird das Mittel aber auch als Pulver,
mit Kamillen, Kalmus, Kohle u. dgl. versetzt, zum Ein
streuen bei Geschwüren benutzt.
Die übrigen, ziemlich zahlreichen Eisenpräparate,
sind in der Thicrarzueikundc nicht gebräuchlich und
auch ganz zu entbehren.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66