Titel:
Einiges über edle Pferde
Personen:
Biel, Gottlieb Wilhelm Ludwig Friedrich Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN766717380/193/
zur Zucht empfehlen können, da es allgemein anerkannt
ist, dass die Araber für unserö-Gebrauchszwecke unpas
send sind, in allen nützlichen Leistungen von den Eng
lischen Vollblutpferden übertreffen werden und eine
lange und sehr theuer erkaufte Erfahrung ihren geringen
Nutzen bei der Zucht ins Licht gesetzt hat. Der Grund
davon kann nicht darin liegen, dass die Araber die
Gründer der Englischen Ra^e sind. Denn wozu aufs
Neue das mit unendlichem Risico und Kosten, die w ohl
die Kräfte jedes Landes des Continentes übersteigen
möchten, erschaffen, was in England schon besteht?
Und wenn man dann auch seinen Zweck, was sehr un
wahrscheinlich ist, erreichen würde, wo würde die Ent
schädigung herzunehmen seyn, für die enormen Kosten
und die lange Zeit, die auf jeden Fall nöthig seyn wür
de, um die Araber zu jenen durchaus nothwendigen und
werthvollen Eigenschaften der Englischen Pferde, näm
lich früher Ausbildung, Grösse und Stärke zu bringen?
Diese wenigen Worte, glauben wir, werden genü
gend zeigen, dass kein vernünftiger Mann, wegen des
angeführten Grundes, die Zucht mit Arabern empfehlen
kann.
Die Beantwortung müsste wohl so ausfallen:
A. Wegen blinden Vorurtheiles gegen Englische
Pferde.
Hierüber wollen wir uns nicht weiter auslassen,
sondern nur auf den Ausspruch des Herrn Major v. Wa
chenhusen, Pferdezeitung Nr. 20. III. Jahrgang verwei
sen, wo sich derselbe also äussert:
„Gewiss ist es, dass der Descendenz Arabischer
„Pferde eine angemessnere Körpergrösse und mehr Kraft
„gegeben werden könne, sobald man die Behandlung
„eintreten lässt, durch welche der Engländer zum Be-
,jsitz des Vollblutpferdes gelangte; auch zweifle ich
„nicht daran, dass nach 150 jähriger sorgsamer Pflege,
„Nutzen dadurch zu erreichen stände; der Zeitpunkt ist
„aber etwas weit entfernt, und das danh zu erreichende

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66