Titel:
Einiges über edle Pferde
Personen:
Biel, Gottlieb Wilhelm Ludwig Friedrich Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN766717380/285/
25 7

bluthengste gebraucht. In Trakehnen sollen mitunter
erstere Hengste verwendet werden. Das Modell, ja
man möchte sagen das Ideal des Wagenpferdes, das
Londoner, wird durch Vcllbluthengste hervorgebracht.
Warum, muss man mit Erstaunen fragen, sucht man
denn in den Landesherrlichen Gestüten gleiche Zwecke
nicht mit gleichen durch die Erfahrung als richtig be
zeichneten Mitteln zu erreichen ?
Der Herr Landstallmeister von Burgsdorf hat In
einem vortrefflichen Aufsatze in No. 26 der Pferdezei
tung von 1829 sich das grosse Verdienst erworben,
dem Theile des Pferdezüchtenden Publikums, für den
die 100jährigen Erfahrungen Englands nichts sind, —
und unbegreiflich, und leider ist dieser Theil des Publi
kums grösser als man glauben sollte, — eine vortreff
liche Belehrung über Inzucht zu ertheilen, welche ge
wiss von ersprießlichen Folgen seyn wird. Möchte es
doch Herrn von Burgsdorf gefällig seyn, das Publikum
noch über einen Punkt, nämlich über die Wirkung der
Halbblutbeschäler, verglichen mit der guter Vollblutbe
schäler, seiner grossen Erfahrung gemäss zu belehren.
In eben diesem Aufsatze sagt Herr von Burgsdorf, dass
der Arabische Hengst zur Zucht der beste sey. Dieses
kann nur theoretisch gemeint seyn, denn wo ist der
Orientale, der diesen Ausspruch begründet? Und was
haben dagegen einzelne Englische Hengste unter ihren
ungünstigen Verhältnissen *) geleistet? Wir wollen hier
nur den Y. Morwick Ball des Herrn Grafen von Plessen-
Ivenack anführen.
Sey es erlaubt, hier unsere Ueberzeugung auszu
sprechen, dass man erst von dem Augenblicke an auf
dem Continente gute Wagen- und Reitpferde züchten

*) Z. B. Mangel an hinreichenden Vollbhitstuten, Kennen
und öffentlichen Gestütsbüchern, verbunden mit spärlicher
Haltung der Füllen.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66