Titel:
Das Ganze der Schafzucht in Hinsicht auf unser deutsches Klima, und der angrenzenden Länder, insbesondere von der Pflege, Wartung und den Eigenschaften der Merinos und ihrer Wolle
Personen:
Petri, Bernhard Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN779987683/9/
§. 97- Von den kleinen Merinos sammt ihrer Abbildung nach
dem Maaßstabe gezeichnet 'Fad 8. Fig. 1, i.
98. Größe der Merino?.
Achtes Capitel.
Fernere in Spanien gemachte Beobachtungen von den
Merinos.
§. 99. Die Merinos sind durch die Mauren nach Spanien ge
kommen
,00. Eintheilung der Hcerden auf den Wanderungen. Ver
hältniß der Böcke zu den Mutterschafen bey der
Paarung Bemerkung, wie lange man in Spanien
die Geschlechter zur Zucht benutzet.
101. In Spanien kennt man das Kreutzen nicht.
102. Ursache warum die Spanier alljährlich so viele Lämmer
vernichten, und wie lange sie ihre Lämmer saugen
lassen
103. Zeit der Paarung in Spanien. Dießfällige Maximen der
Spanier. Sie gebrauchenihre Schafe schon im arsten
Monath zur Zuzucht.
104. Die Widder werden, wenn sie nicht zur Paarung mehr
verwendet werden, oft noch kastrirt. Vom Absägen
der Hörner und der Verkürzung des Schweifes.
105. Don den Heerdenzeichen.
Neuntes Capitel.
Fortsetzung der in Spanien gemachten Beobachtungen von
den Merinos.
<$. 106. Wanderungen der Merinos Ihre Eintheilung in Co-
lonnen, Stationen. Die Gegenden, welche durch
sie betrieben werden.
107. Auffallender Unterschied zwischen den Sorianer und an
dern Merinos.
108. Die Gegenden, wo der Verfasser seine Schafeinkäufe
unternommen hat.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66