Titel:
Das Pferd und die Pferdezucht, oder Beschreibung der merkwürdigsten Racen, der Eigenschaften, Vollkommenheiten und Fehler, so wie der Zucht, Fütterung und Wartung der Pferde in verschiedenen Ländern
Personen:
Flörke, Heinrich Gustav Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN782178006/36/
gen von den arabischen Pferden unterhalten,
wovon wir nur das Merkwürdigste hier in ei»
nem Auszuge beyfügen wollen.
Der armseligste unter den Arabern halt sei«
ne Pferde. Gemeiniglich nehmen sie zu ihren
Reitpferden lauter Stuten, weil sie durch Er
fahrungen belehret worden, daß diese weit fähi
ger, als die Hengste sind, Hunger, Durst und
Strapazen auszuhalten Sie haben überhaupt
weniger Fehlerhaftes, mehr Sanftmüthiges und
nicht so viel Neigung zum Wiehern, als die Hengste.
Sie gewöhnen diese Thiere zu einer solchen
Eintracht, daß ganze Heerden, zuweilen Tage
lang, ihrer eignen Willkühr überlasten, zusam»
men seyn können, ohne nach einander zu schla
gen, oder sich irgend etwas zuwider zu thun.
Da nun die Türken sich mehr um Hengste be
mühen, so verkaufen ihnen die Araber alle die
jenigen, welche sie nicht als Zuchthengste nöthig
haben. Sie wenden von- langen Zeiten her un
glaubliche Sorgfalt an, die Arten ihrer Pferde
zu erhalten. Sie kennen ihre Abkömmlinge,
ihre Verwandschaften und ganzes Gefchlechtsre-
gister. Sie bezeichnen jede Art mit einem be
sondern Nahmen und' machen drey Klassen aus
denselben. Zur ersten gehören die edlen Pferde,
die sich von beyden Seiten in einer unvermisch-
len, reinen Art erhalten und sich eines alten
Herkommens zu rühmen haben. Zn die zweyte
bringen sie diejenigen, welche zwar alte gute
Vorahnen zahlen, aber ihr altes Geschlecht
durch eine Vermischung mit Stuten von uned
lerer Art entehreten. Zur dritten rechnen sie
alles, was man den Pöbel von Pferden zu nen-
nen psteget, oder alle Pferde, die nicht von Fa
milie sind. Die letztcrn verschleudern sie für ei
nen

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66