Titel:
Statistisches Repertorium über das Königreich Hannover
Personen:
Ubbelohde, Wilhelm Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN797019154/14/
nett , und ich habe daher bey jeder gerichtlichen
Behörde angegeben, ob sie diese mit der bürger
lichen Gerichtsbarkeit zugleich oder nur die letz
tere allein übe, und zwar ist die Zusammenstel
lung so gemacht, daß die Criminalbehörde voran
steht, dann aber alle die Städte, Aemter und
Gerichte folgen, in deren Bezirke jene die pein
liche Gerichtsbarkeit exercirt. Endlich mußten hier
auch die ungeschlossenen Patrimonial-Gerichte als
selbstständige Behörden erscheinen und mit allen
ihren Ortschaften aufgeführt werden. Hiebey war
wiederum die Schwierigkeit, daß mehrere Patri-
monial-Gerichte im Fürstenthume Lüneburg Ort
schaften ans verschiedenen Aemtern haben und
jedes Amt in seinen Ortschaften die Criminalju-
risdiction versieht. Um die zu einem Gerichte
gehörigen Oerter nicht von einander zu trennen,
stellte ich sie alle unter dem Amte zusammen, in
welchem der Gerichts-Hauptort liegt, bey den
andern Aemtern aber machte ich nur eine Hin
weisung.
Die Darstellung der kirchlichen Verfassung
hat wegen der Mannichfaltigkeit der Behörden
und wegen der Unbestimmtheit der Verhältnisse
der katholischen Kirche große Schwierigkeiten und
bedarf daher besonders in dieser Hinsicht großer
Nachsicht. Uebrigcns habe ich dabey nur zu be
merken, daß die bey den Supcrintendenturen an
gegebenen Aemter und Gerichte nicht bloß anzei
gen sollen, wo die Pfarrörter, sondern auch wo
die eingepfarrten Oerter belegen sind und daß die
zu verschiedenen obrigkeitlichen Bezirken gehören
den Ortschaften eines Kirchspiels durch ein Se
micolon von einander getrennt sind. Ferner habe
ich bey den Pfarren zugleich die Patrone benannt,
und endlich die sogenannten matres combinatas
oder die Kirchen, in denen zwar beständig Got
tesdienst gehalten wird, die aber mit andern nur

einen gemeinschaftlichen Prediger haben, durch ei
nen Absatz ausgezeichnet.
Bey der Angabe der in dem alphabetischen
Verzeichnisse bey jedem Orte benannten Postbe-
börde, welche der Herr Postrevisor Klingen
berg hieselbst auszuarbeiten die Güte gehabt hat,
konnte nur auf die Belegcnheit des Orts gesehen
und von mehreren gleich nahe belegenen Postbü-
reaux des Raumes wegen nur eins benannt wer
den. Streng genommen müßte die Rubrik hei
ßen „nahe belegenes Postbüreau", so wie, da in
dieser Hinsicht überall kein Zwang existirt, durch
die Angabe nur angedeutet werden sollte, daß
durch die benannte Postbehörde die Briefe nach
und von diesem oder jenem Orte befördert wer
den könnten.
Wegen der angegebenen Zahlen muß ich noch
bemerken, daß unter den Feuerstcllen nicht bloß
die Hauptgebäude, sondern auch alle bewohnte
Nebenhäuser und unter den Einwohnern der Gar
nisonstädte die gewöhnliche Garnison mit berech-
net sind. Indessen sind solche Zahlen, wie in al
len dergleichen Werken, auch hier wohl nur als
approrimativ richtig anzunehmen.
Während des Abdruckes dieses Buches sind
folgende Veränderungen eingetreten:
1) Das Amt Steuerwald ist mit dem Amte
Marienburg vereinigt, und beyde führen den
Namen Stcuerwald-Marienburg. Jedoch sind
die Dörfer Ahstedt, Dingclbe, Farmsen, Rett
ungen undHelmcrsen, Ottbergen, Schelferten,
und Wöhle an das Amt Steinbrück verlegt,
und dem Amte Peine die Criminaljurisdiction
über dieselben übertragen.
2) Das Dorf Coldam ist von dem Amte Wee
ner an das Amt Jemgum verlegt.
5) Auf das Patrimonial-Gericht Wülfingen
ist wenigstens für jetzt Verzicht geleistet.

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66