Titel:
Unterricht über die Pferde-Hufbeschlag-Kunst und die Behandlung der kranken und fehlerhaften Hüfe
Personen:
Hoerdt, Siegmund Wikipedia
PURL:
http://viewer.tiho-hannover.de/viewer/image/PPN80251992X/19/
Einleitung.

Ncr Huf UN dem letzte» Ende der Füße bei Pferden
(dem ersten und edelsten Thiere der wenigen Gattun
gen aus dem Geschlechte mit geschlossenen Hüsen), ist
die hornigte Kapsel oder der Schuh, wovon die un
tersten Fußknochen, das Kronenbein, das Strahlbein,
das kleine Hufbein, und die sie umgebenden weichen
sehr empfindlichen Theile umschlossen werden; er schützt
dieselben vor Verletzungen und dient dem Fuße als
feste Grundlage.
Der Huf eines Pferdes in seinem natürlichen Zu
stande gleicht den Nageln am menschlichen Körper,
beide wachsen und entstehen aus der Haut; zunächst
da, wo sich der Huf aus der Haut erzeugt, ist er
weich, dünn und weiß, weiter abwärts wird er immer
härter, dicker und dunkelfarbiger.
Denn so wie der Nagel an der Hand oder die
Zehe am Fuße des Menschen, eben so ist der Huf
v. Hocrdt's Pferde-Husteschlnq-Kunst :c. 1

Anschrift

Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover
Hochschulbibliothek
Bünteweg 2
30559 Hannover
Kontakt

Tel.: +49 511 953-7100
Fax: +49 511 953-7119

E-Mail senden


Datenschutzerklärung

Partner

:
version: intranda viewer - a0c7c66